Tofu herstellen

 

Von der Sojabohne bis zum Gaumenschmaus

It’s Veganuary! Wie jedes Jahr im Januar ruft die vegane Community Nicht-Veganer dazu auf, einen Monat lang die vegane Ernährung auszuprobieren – für das Tierwohl, die Umwelt und für die eigene Gesundheit.

 

 

 

Neben reichlich Obst und Gemüse, Getreide und Hülsenfrüchten gehört für viele Menschen auch Tofu auf den Speiseplan. Im Supermarkt gibt es meist eine beachtliche Auswahl: Natur- und Räuchertofu oder Tofu verfeinert mit diversen Kräutern, Gewürzen oder Nüssen. Wenn nicht viel Zeit zum Kochen bleibt, sind diese fertigen Tofu-Kreationen ideal. Wer gerne etwas mehr Zeit in die Zubereitung leckerer Gerichte investieren möchte, kann auch selbst Tofu herstellen. Klingt kompliziert? Ist es aber nicht!

So gelingt selbstgemachter Tofu

 

Tofu herstellen ist kinderleicht und benötigt nur wenige Zutaten. Zudem hat es den Vorteil, dass er geschmacklich nach Belieben gewürzt und verfeinert werden kann. Für die schnelle Variante verwenden Sie am besten einen fertigen Sojadrink.

 

 

 

Tofu-Zutaten:

 

·       1 Liter Sojadrink (ungesüßt)

 

·       4-5 EL eines Gerinnungsmittels Ihrer Wahl. Zum Beispiel Apfelessig, Zitronensaft, Kombucha oder alternativ einen gestrichenen TL Nigari

 

·       ½ TL Salz

 

Utensilien zum Tofu herstellen

 

·       1 Sieb

 

·       1 Mulltuch/Nussmilchbeutel/Seihtuch

 

·       2 Schüsseln

 

 

 

Tofu herstellen: so geht´s

 

Geben Sie das Gerinnungsmittel zusammen mit dem Salz in eine große Schüssel. Erwärmen Sie anschließend den Sojadrink in einem Topf. Danach füllen Sie den erwärmten Sojadrink in die Schüssel zu dem Gerinnungsmittel und verrühren alles gut.

 

Nun lassen Sie die Mischung ca. 20 Minuten lang stehen. In dieser Ruhephase gerinnt die Sojamilch und die Molke wird von den festen Bestandteilen getrennt.

 

Ist die Sojamilch geronnen, legen Sie das Nussmilchtuch in ein Sieb und stellen Sie eine leere Schüssel darunter. Gießen Sie vorsichtig den geronnenen Sojadrink durch das Tuch. Binden Sie das Tuch zu und pressen Sie kräftig die Flüssigkeit aus der geronnenen Molke.

 

 

 

Ähnlich wie bei der Käseherstellung, bleibt eine feste Masse übrig ­– der Tofu. Je mehr Flüssigkeit Sie aus der Tofumasse drücken, desto fester wird Ihr Tofu.

 

 

 

Tipp beim Tofu herstellen: Um das Auspressen zu erleichtern, legen Sie einen schweren Gegenstand auf den Tofu.

 

 

 

Hat Ihr Tofu die gewünschte Festigkeit erreicht, können Sie ihn direkt weiterverarbeiten. So schnell und einfach lässt sich Tofu herstellen. Auch lassen sich verschiedene Varianten und Geschmacksrichtungen mit diesem Grundrezept kreieren. Einfach Kräuter und Gewürze Ihrer Wahl mit dem Sojadrink und dem Gerinnungsgemisch vermengen, 20 Minuten stehen lassen und wie gewohnt fortfahren.

 


Sojadrink selbstmachen in nur 5 Schritten

 

Sie möchten lieber einen 100-prozentig selbstgemachten Tofu? Kein Problem! Sojamilch selbst herstellen ist kinderleicht und das Erzeugnis schmeckt wunderbar nussig. Wenn Sie die selbstgemachte Sojamilch zum Tofuherstellen verwenden möchten, bereiten Sie die vegane Milch am besten einen Tag vorher zu.

 

Zutaten vegane Sojamilch (ca. 750 ml)

·       100 g Sojabohnen

·       1 Liter Wasser

 

Sojamilch selbermachen: Küchenhelfer

·       1 Standmixer

·       1 Sieb

·       1 Nussmilchbeutel

·       1 Schüssel

 

Vegane Sojamilch kochen: so geht’s

Weichen Sie die Sojabohnen über Nacht in reichlich Wasser ein. Gießen Sie das Wasser anschließend ab und spülen Sie die Bohnen gründlich mit Wasser durch. Geben Sie die Sojabohnen mit einem Liter Wasser in einen Standmixer und pürieren Sie alle Zutaten. Legen Sie einen Nussmilchbeutel über das Sieb. Nun seihen Sie die pürierte Masse ordentlich durch das Sieb in eine Schüssel ab. Die in der Schüssel aufgefangene Sojaflüssigkeit ist die Basis für die vegane Sojamilch.

 

Wichtig: Die Sojaflüssigkeit ist noch nicht trinkbereit!

 

Um giftiges Phasin abzubauen, muss die gewonnene Sojaflüssigkeit vor dem Verzehr unbedingt abgekocht werden. Erhitzen Sie hierfür die Flüssigkeit langsam unter stetigem Rühren. Anfangs kann es stark schäumen, was nach kurzer Zeit jedoch nachlässt. Nach ca. 15 Minuten Kochzeit ist Ihre selbstgemachte Sojamilch fertig.

 

Die hausgemachte Sojamilch können Sie nun zum Tofuherstellen verwenden oder in ein sterilisiertes Glas abgießen. Viel Spaß beim Probieren und guten Appetit!

 

 

Phasin kommt in rohem Gemüse, insbesondere der Gartenbohne vor und ist ein Lektingemisch. Da es die roten Blutkörperchen miteinander verklebt, ist Phasin für den Menschen giftig. Deshalb muss die Sojaflüssigkeit vor dem Verzehr abgekocht werden!

 

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.